Sie sind hier: Startseite » News » ARD Tagesschau

ARD Tagesschau

Polens Regierung weist Kritik an LGBT-Politik zurück

In einem offenen Brief hatten 50 Botschafter an Polen appelliert, die Rechte von sexuellen Minderheiten zu respektieren. Die Regierung in Warschau reagiert empört: Toleranz gehöre "zur polnischen DNA". Von Jan Pallokat.

Corona-Liveblog: ++ Mehr als 2000 Neuinfektionen bundesweit ++

Seit gestern hat sich die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland laut RKI um rund 2000 Fälle erhöht. Moskau verlängert als Vorsichtsmaßnahme die Schulferien. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Coronavirus: Mehr als eine Million Tote weltweit

UN-Generalsekretär Guterres nennt es einen "qualvollen Meilenstein": Die Zahl der Corona-Todesopfer ist weltweit auf mehr als eine Million gestiegen. Die meisten - mehr als 205.000 - gibt es in den USA. Und die Zahlen steigen weiter rasant.

Vielstimmig zum Corona-Gipfel

Bayern fordert ein Regelwerk für alle, das Saarland und Berlin wollen eine strengere Maskenpflicht, Sachsen und Sachsen-Anhalt lehnen das ab: Es gibt viel zu besprechen beim heutigen Corona-Gipfel. Von Anita Fünffinger.

Maximal 25 Gäste: Bund schlägt Obergrenze für private Feiern vor

Der Bund will beim Corona-Gipfel mit den Ländern offenbar strengere Regeln für private Feiern durchsetzen. Demnach sollen sich nur noch 25 Menschen treffen dürfen. In öffentlichen Räumen sollen 50 Gäste erlaubt sein.

Probleme mit Kontaktlisten: Gefahr in Kneipen, Kneipen in Gefahr

Mit sinkenden Temperaturen steigen die Besuche in Bars und Kneipen. Doch viele nehmen hier die Corona-bedingte Kontaktverfolgung nicht ernst genug - und auch rechtlich gibt es Bedenken. Von Iris Marx.

Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr begonnen

Millionen Pendler in ganz Deutschland sind heute von erheblichen Behinderungen betroffen: Die Gewerkschaft ver.di hat zu Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Viele Busse und Bahnen bleiben in den Depots.

Öffentlicher Dienst: Wen die Warnstreiks treffen könnten

Nach gescheiterten Tarifverhandlungen gibt es derzeit Warnstreiks im öffentlichen Dienst. Nach Kitas, Kliniken und Verwaltungen ist jetzt der ÖPNV betroffen. Mit welchen Einschränkungen Bürger rechnen müssen.

Bundestag debattiert über Etat-Entwurf von Scholz

Neue Kredite in Höhe von fast 100 Milliarden Euro will Bundesfinanzminister Scholz im kommenden Jahr aufnehmen. Über seinen Etat-Entwurf debattiert heute der Bundestag - und deutliche Kritik ist programmiert. Von Torsten Huhn.

Live: Bundestag debattiert über Etat 2021

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden auch im kommenden Jahr zu spüren sein. Nach den Plänen von Finanzminister Scholz kommt die Regierung nicht um neue Schulden herum. Was die Opposition dazu sagt, können Sie live verfolgen.

Statistisches Bundesamt: Schulden auf Höchststand

Corona treibt die Schulden in die Höhe: Der öffentliche Gesamthaushalt steht mit mehr als zwei Billionen Euro in der Kreide. Laut Statistischem Bundesamt ein Rekordwert.

Trotz lockerer Geldpolitik: Warum bleibt die Inflation aus?

Die Leitzinsen werden niedrig gehalten und die Staatsverschuldung wächst: Viele Experten kritisieren die lockere Geldpolitik und warnen vor einer Inflation. Doch die ist weit und breit nicht in Sicht - warum eigentlich? Von Thomas Spinnler.

EU initiiert Selbstverpflichtung zu Artenschutz

Feldhamster, Biene, Luchs - mehr als 30.000 Arten sind vom Aussterben bedroht. Zeit zum Handeln auf höchster Ebene, sagt die EU-Kommission. Gemeinsam mit Deutschland initiiert sie eine globale Verpflichtung zum Artenschutz. Von Antje Passenheim.

Studie: Nahezu kein Ort mehr frei von Pestiziden

Laut einer Studie verbreiten sich ausgebrachte Pestizide weiter als angenommen. In Deutschland dürfte es keine unbelasteten Orte mehr geben, so die Forscher. Biobauern befürchten Konsequenzen. Von H. Mühlenberg und D. Kliewer.

Corona-Krise: Niederlande verschärfen Auflagen

Restaurants müssen um 22 Uhr schließen, Sportevents finden ohne Publikum statt: Die Niederlande verschärfen für drei Wochen die Corona-Auflagen. Sollte die Maßnahme nicht gegen die steigenden Fallzahlen helfen, könnte ein Lockdown drohen.

Gesundheitsämter: Kontaktpersonen werden nicht kontaktiert

Offiziell sagen viele Gesundheitsämter, dass sie alle Kontaktpersonen von Infizierten in Quarantäne schicken. Doch daran gibt es Zweifel. Wie gut die Ämter tatsächlich arbeiten, lässt sich kaum überprüfen. Von M. Grill und M. Leurs.

Deutschland- und Weltkarte mit Coronavirus-Fällen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Fälle gibt es? Die interaktiven Karten geben einen aktuellen Überblick für Deutschland und die Welt. Sie zeigen auch an, wie viele Menschen gestorben und wie viele genesen sind.

Afghanistan: Frauen erstreiten Recht auf Namen im Pass

Den Namen einer Frau in der Öffentlichkeit zu nennen, gilt in Afghanistan vielerorts als Ehrverletzung. Doch dagegen kämpfen Frauenrechtlerinnen - und können einen ersten Erfolg vermelden. Von Bernd Musch-Borowska.

Trumps Rhetorik: Mit Paralipsen gegen "den Sumpf"

Pöbeleien und Falschbehauptungen: Eine US-Rhetorikprofessorin erklärt, warum sie US-Präsident Trumps Redestil "anspruchsvoll und kontrolliert" findet - und welche Tricks sie beim Fernsehduell erwartet. Von Arthur Landwehr.

Nach Absetzung des Regierungschefs: Tausende demonstrieren in Katalonien

Weil er ein Banner nicht entfernen wollte, enthob die spanische Justiz den katalanischen Regierungschef Torres seines Amtes. Tausende Menschen gingen deshalb auf die Straße - und protestierten teils gewaltsam gegen die Absetzung.

Dokumentation über Untergang der "Estonia" zeigt Loch im Rumpf

Eine neue Doku über den Untergang der "Estonia" liefert erstmals Beweise für ein Loch im Rumpf des Schiffes - die zu einer neuen Untersuchung führen könnten. Die Macher riskierten dafür eine Klage. Von Carsten Schmiester.

Hochwasser in Ostafrika: "Keine Erholung zwischen den Katastrophen"

Ostafrika leidet derzeit unter gewaltigen Überschwemmungen. Die dramatischen Folgen für Millionen Menschen werden weit über die Flutkrise hinausreichen, befürchtet ein Experte von der Deutschen Welthungerhilfe.

US-Wahlkampf: Wer liegt in den Umfragen vorn?

Donald Trump und Joe Biden kämpfen um das Weiße Haus. Wie sehen die Umfragen aus? Wie ist die Lage in den entscheidenden Swing States? Und wie liefen die Vorwahlen? Zahlen im Überblick.

Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau vor 20 Jahren: Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Alle 20-Uhr-Sendungen der Tagesschau seit 1989 im Nachrichtenrückblick.

ARD-faktenfinder: Aufklärung über Gerüchte und Falschmeldungen

Der ARD-faktenfinder untersucht Gerüchte und stellt gezielte Falschmeldungen richtig.

Kommentar zur Endlager-Suche: Die Politik bleibt das größte Problem

Der Zwischenbericht zur Endlagersuche erkennt die Fakten an: Deshalb ist Gorleben raus. Nun müssen Politiker die Bürger überzeugen, welche Standorte geeignet sind. Doch die Politik bleibt das größte Problem, meint Marcel Heberlein.

Aus für Gorleben: Wo soll der Atommüll nun gelagert werden?

Der Salzstock in Gorleben fällt als Endlager für Atommüll raus. Doch wo soll das hochgefährliche Material dann in Deutschland verwahrt werden? Es droht ein enger Zeitplan. Fragen und Antworten zur Suche nach einem Endlager.

Rennen um CDU-Vorsitz: Kandidaten präsentieren sich online

Live im Internet übertragene Diskussionen und Einzelgespräche und von jedem eine persönliche E-Mail - so wollen die drei Bewerber um den CDU-Vorsitz die Parteibasis für sich gewinnen. Publikum vor Ort wird es nicht geben.

AfD-Fraktion wirft früheren Sprecher Lüth endgültig raus

Als Sprecher war er der AfD-Bundestagsfraktion schon im April unhaltbar. Nun hat sie sich engültig von Christian Lüth getrennt. Ihm werden menschenverachtende Äußerungen über Migranten vorgeworfen. Von Martin Schmidt.

Rechtsstaatlichkeit in der EU: Kritik an deutschem Vorstoß

Müssen Länder wie Ungarn und Polen künftig damit rechnen, dass sie weniger EU-Fördermilliarden bekommen, weil sie den Rechtsstaat abbauen? Eher nicht, wenn es nach dem deutschen Willen geht. Die Europaabgeordneten sind empört. Von Helga Schmidt.

Nach Brand in Moria: Hunderte Flüchtlinge aufs Festland verlegt

700 Menschen können als anerkannte Flüchtlinge die Insel Lesbos verlassen. Griechische Behörden haben damit begonnen, sie aufs Festland zu verlegen. Ziel sei es, die Situation auf Lesbos zu entspannen.

Trumps Ex-Wahlkampfchef Parscale festgenommen

Vor drei Monaten war Brad Parscale noch Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump. Jetzt ist er nach einem Notruf seiner Frau festgenommen und in eine Psychatrie eingeliefert worden.

Literaturnobelpreisträgerin Alexijewitsch verlässt Belarus

Sie musste in ihrer Heimat eine Haftstrafe befürchten. Nun hat die belarusische Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch das Land verlassen. Doch die Gründe für ihre Reise nach Deutschland sollen andere sein.

Klage gegen Lufthansa wegen schleppender Ticketerstattung

Der Lufthansa droht in der Corona-Krise weiterer Ärger. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat die Fluggesellschaft verklagt - wegen der schleppenden Rückzahlung stornierter Flugtickets.

Würzburger Minisatelliten starten ins Weltall

Sie heißen Net-Sats, sind so groß wie ein Schuhkarton und sollen durch Vernetzung Großes leisten: Vier Minisatelliten aus Würzburg sind an Bord einer Sojus-Rakete ins All gestartet. Von Josef Lindner.

Mainz 05 trennt sich von Trainer Beierlorzer

Der 1. FSV Mainz 05 hat die Reißleine gezogen und Trainer Achim Beierlorzer beurlaubt. Die Rheinhessen hatten den Bundesliga-Saisonstart mit zwei Niederlagen verpatzt, zudem hatte ein Spielerstreik vergangene Woche für Aufsehen gesorgt.