Startseite | Anfahrt | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss | Kontakt | Sitemap | Impressum

Der Verein

SV Blau Weiß Rebesgrün e. V. – Höhepunkte aus 95 Jahren Fußball Rebesgrün.

1911 Gründung des Fußballclubs unter der Bezeichnung „FC Sturm“.
Obwohl er in den ersten Jahren eine bescheidene Rolle spielte, entwickelte er sich in den 1920er und 1930er Jahren zu einer Gemeinschaft, die im Kreis Auerbach und darüber hinaus große Beachtung fand.
Nach dem 2. Weltkrieg spielte man zunächst als „SG Sturm“ weiter.
Seit 1956 trug der Verein die Bezeichnung BSG Traktor" Rebesgrün.
Von 1953–1966 spielte man ununterbrochen in der Bezirksklasse eine nicht unbedeutende Rolle.
1961 „Auszeichnung für gute Disziplin“ durch den BFA Karl-Marx-Stadt (d. h. 4 Jahre ohne Herausstellung!).
Nach Einführung der Pokalspiele um den „Goldenen Traktor“ 1960 wurde die Mannschaft mehrfach Kreis- und Bezirkssieger und gehörte 1960 zu den besten 4 Mannschaften, die im Republikmaßstab beim 1. Zentralen Landsportfest in Schwerin um den „Goldenen Traktor“ kämpften.
1961 weilte zum 50-jährigen Jubiläum der Altinternationale Richard Hofmann in Rebesgrün. Gegen die Oberligamannschaft von Aue wurde ein Spiel ausgetragen (Ergebnis war ein sehr beachtliches 0:3, Zuschauer kamen 1500).
1969 wurde der nochmalige Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft.
1971, zum 60-jährigen Jubiläum, war der bekannte FIFA-Referee Rudi Glöckner zu einem Sportlerforum zu Gast.
Anlässlich des 70-jähr. Bestehens führte der Verein 1981 eine umfangreiche Sportwerbewoche durch, in der u. a. die Bezirksligamannschaft von Motor Ascota Karl-Marx-Stadt in Rebesgrün weilte.
1986: Sportfestwoche anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Vereins: Höhepunkt war das Freundschaftsspiel gegen den damaligen Oberligisten Wismut Aue (0:7).
1990: Neu-Gründung des FC Sturm Rebesgrün e. V. und Eintragung in das Vereinsregister; 1. Vorsitzender Roland Eberhardt.
1996: 85 Jahre Fußballverein; Festwochenende mit vielen Gästen und sportlichen Höhepunkten; Aufstieg zur 1. Kreisklasse Göltzschtal.
1997 feierliche Weihe des neuen Sportplatzes nach Bau des neuen Sportplatzareals, einschließlich des neuen Ausweichplatzes.
Erneuter Abstieg in die 2. Kreisklasse.
1998 sofortiger Wiederaufstieg zur 1. Kreisklasse.
2000 Abstieg aus 1. Kreisklasse.
2001 90-jähriges Vereinsjubiläum.
Aug. 2004 Insolvenz FC Sturm Rebesgrün e. V. und sofortige Neugründung eines Sportvereins unter dem Namen SV Blau-Weiß Rebesgrün e. V. im Okt. 2004.
2006: Aufstieg in 1. Kreisliga B.

  by engelmann marketing & design